Was hat Bildsprache mit Positionierung zu tun?

Positionierung als Coach oder TrainerIn? Wieso eigentlich? Ist es nur wieder ein neues Schlagwort um Marktingmaßnahmen oder Tools zu verkaufen?

Diesmal muss ich NEIN sagen!

Es ist eine Frage der Positionierung, wenn die Chemie zwischen Coach und Klient stimmt. Wenn TrainerInnen und Lernende zueinander passen.

Wenn Du eine klare Vorstellung hast, wie Du Deine Qualifikationen und Deine menschlichen Qualitäten ausdrücken kannst, dann wird es plötzlich leicht darüber zu sprechen, zu schreiben, zu veröffentlichen.

“Die Chemie stimmt” zwischen Dir und Deinen Kunden, wenn sie Dich als Mensch erkennen. Das werden sie nur, wenn Du dich klar positionierst. 

Eine klare Bildsprache ist KEIN theoretisches Erfolgsversprechen, sondern ein praktisches Tool. Es hilft Dir, sowohl deine persönlichen Ziele zu erreichen, als auch deine Wirkung bei deinen Kunden zu optimieren. 

Wenn Deine Metapher allergings auf Freude des Erkennens stößt, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr euch auch im Gespräch gut verstehen werdet und gute Ergebnisse möglich werden.

Deine klare Positionierung führt Dich so zu den Gesprächspartnern, mt denen Du erfolgreich sein wirst.

Wie du das machst?

Beschreibe Deine Art zu arbeiten durch eine Metapher, oder Allegorie. 

Bist Du für deine Kunden, wie ein Leuchtturm in stürmischer See, oder bietest Du Ruhe und schaffst Entspannung, wie eine Parkbank unter einem schattigen Baum. 

Können Deine Kunden die Wellen ihres stürmischen Alltags surfen oder finden sie durch eine Zusammenarbeit mit Dir den Weg, die Puzzleteile ihrer vielfältigen Aufgaben zu sortieren.

Vielleicht hälst Du deinen TeilnehmerInnen, oder Coachees auch die Leiter, durch die sie an ihr Ziel kommen.

 

Wenn das Dein Stil ist, dann ist das Deine Positionierung und du kannst diese Metapher überall platzieren. 

 

Im allgemeinen werden die Menschen schnell verstehen, was sie von Dir erwarten können. Und wenn nicht, dann werden sie neugierig werden und fragen. Wenn sie nicht verstehen, dann wird es auch in anderen Situationen zu Missverständnissen kommen und die berühmte und so schwer zu identifizierende “Chemie” wird nicht stimmen.

Steh´ zu Deiner Positionierung

Steh´ zu Deiner Wortwahl, deinem Sprachbild, deiner Allegorie, Deiner Metapher und zeige sie in Bildern, wo immer es passt.

 

Ich nenne die Website nicht umsonst FORM-FINDER. Wenn Du noch nicht weißt, wie deine Positionierung aussieht, dann werden wir sie gemeinsam finden und ihr die Bildsprache geben, die Deine Kunden verstehen.

Hier erfährst du mehr über das Thema Positionierung und die Kraft deiner Vision für Dein Business.

Weitere Beiträge